ESA

Neues Drittmittelprojekt

22. Dezember 2021 /

ESA Förderung zur Untersuchung epigenetischer Veränderungen bei Raumflügen

Space-ChIP: Epigenetische Anpassung des Immunsystems an Langzeit-Orbital-Raumflüge.

Langfristige orbitale Raumflüge sind mit erhöhtem psychischem Stress, akuter und chronischer Exposition gegenüber Weltraumstrahlung und durch Mikrogravitation induzierten Veränderungen verbunden, von denen alle bekannt sind, dass sie das Immunsystem schädlich beeinflussen. Epigenetische Veränderungen spielen eine grundlegende Rolle in biologischen und pathologischen Prozesse durch die Interpretation von Umweltsignalen und die Regulierung der Genexpression. In einem neuen, vom DLR und der ESA geförderten Projekt wird die Gruppe um Dr. Rathert genomweite Veränderungen epigenetischer Modifikationen an Gen-Promotoren und -Enhancern untersuchen, die während einer Langzeit-Raumfahrt in einer definierten Untergruppe von Immunzellen auftreten.

Kontakt

Dieses Bild zeigt Philipp Rathert

Philipp Rathert

Dr.

Akademischer Rat und Gruppenleiter

Zum Seitenanfang