Schema der Epigenom Editierung mittels Epieditoren

10. Oktober 2018 /

Neues Drittmittelprojekt

Allelspezifische Epigenom Editierung

Epigenetische Modifikationen sind wichtige Steuerelemente humanen Genoms, die in jeder Zelle entscheiden ob und wie stark einzelne Gene abgelesen werden. Dementsprechend ist die gezielte Veränderung epigenetische Eigenschaften eine attracktive Methode, um die Eigenschaften von Zellen zu modulieren, ohne in das eigentliche Genom einzugreifen. Im Rahmen des Epigenetik Programms der BW Stiftung wird ab November ein neues Kooperationsprojekt „Allele Specific Epigenome Editing - Development and Clinical Application“ von Prof. Albert Jeltsch und Frau PD Dr. Susanne Bens vom Institut für Humangenetik der Universität Ulm für 3 Jahre gefördert. Ziel dieses Projekts ist die Entwicklung von allelspezifischer Epigenom Editierung, einer superspezifischen Form von Epigenom Editierung, die auf nur ein ausgewähltes Allel in der Zielzelle gerichtet ist. Das Projekt plant weiterhin, die Anwendbarkeit dieses Verfahrens in der personalisierten Medizin zu erproben.

Zum Seitenanfang