9. Juni 2020 /

Neue Veröffentlichung in "PNAS"

Neue Substrate des GID4 Komplex

Neue Veröffentlichung in "PNAS"

Der regulierte Proteinabbau schützt die Zellen vor fehlgefalteten, aggregierten und ansonsten abnormalen Proteinen. Eine Funktion des Proteinabbaus ist die Qualitätskontrolle von entstehenden und neu gebildeten Proteinen. Durch selektive Proteolyse werden fehlerhafte Proteine eliminiert, die sich zu langsam falten, sich falsch falten oder andere Anforderungen der Qualitätskontrolle nicht erfüllen. Der Pro / N-Degron-Weg zielt auf Proteine ab, die durch ihren N-terminalen Prolinrest abgebaut werden sollen. GID4, eine Untereinheit der GID-Ubiquitin-Ligase, ist die Erkennungskomponente des Pro / N-Degron-Weges. Hier haben wir zu einer Arbeit beigetragen, die zeigt, dass menschliches GID4 auch andere hydrophobe N-terminale Reste als Pro erkennen kann und dass ein Protein mit der N-terminalen Sequenz IGLW über den GID4-Weg abgebaut werden kann.

Zum Seitenanfang