Y3H System um Leseproteine zu identifizieren Y3H System um Leseproteine zu identifizieren

28. Januar 2018 /

Neue Veröffentlichung in "Epigenetics & Chromatin"

Y3H System zum Screening nach Leseproteinen

Neue Veröffentlichung in "Epigenetics & Chromatin"

Chemische Modifikationen von Histonproteinen sind wichtige epigenetische Markierungen, die eine wesentliche Rolle bei der Chromatinregulation spielen. Die biologischen Effekte dieser Modifikationen werden durch sogenannte "Lese"-Proteine vermittelt, die spezifisch an sie binden und andere Effektoren an die Stelle der Modifikation rekrutieren. Diese Studie führt ein modifiziertes Hefe-Drei-Hybrid-System (Y3H) ein, um nach neuen Methyl-Lysin-Readern zu suchen. Es wird helfen, neue Akteure in der Chromatinregulation zu identifizieren und die Wege der epigenetischen Informationsverarbeitung besser zu verstehen.

  

Kontakt
Prof. Dr. Albert Jeltsch
Links
Zum Seitenanfang