Prinzip der Anwendung von Doppelarrays zur Analyse von Doppellesedomänen

15. November 2017 /

Neue Veröffentlichung in "Biochimie"

Entwicklung von Doppellesedomänen

Neue Veröffentlichung in "Biochimie"

In dieser neuen Publikation in Biochimie stellen wir eine neuartige Doppel-Peptid-Array-Methode vor, um die synergistische Bindung von Chromatin wechselwirkenden Proteinen mit zwei unterschiedlichen Chromatinmarkierungen zu untersuchen. Die Methode wurde am Beispiel des BPTF-Proteins validiert, das ein gut untersuchtes Leserprotein ist, das an H3K4me3 und Lysin Acetylierung an H4 bindet. Mit unserem neuartigen Tool beobachteten wir eine starke und synergistische Bindung von BPTF an solche gemischte Peptid-Arrays. Gemischte Peptidspot-Arrays sind eine leistungsfähige, kostengünstige und neuartige Methode zum Screening des kombinatorischen Interaktionsraums von Multidomänen Leseproteinen. Unter Verwendung dieses Ansatzes können Hunderte von gemischten Peptidspots hergestellt und auf eine Bindung getestet werden, was im Prinzip eine screening mit mittlerem Durchsatz ermöglicht.

 
Kontakt
Prof. Dr. Albert Jeltsch
Links
Zum Seitenanfang