Methylierung des EpCAM Promoters führt zum Verlust der EpCAM Expression

4. Februar 2014 /

Neue Veröffentlichung in "PLoS One"

Inhibition des EpCAM Onkogens mittels gezielter DNA Methylierung

Das Epithelial Cell Adhesion Molecule (EpCAM) ist in vielen Krebsarten überexprimiert und EpCAM-Überexpression korreliert mit einer schlechten Prognose. Wir zeigen hier, dass die gezielte Methylierung des EpCAM Promotors mittels eines artifiziellen Zinkfinger-Proteins, das an eine DNA-Methyltransferase gekoppelt ist, zur Abschaltung des EpCAM Gens führt und dies eine Verringerung der Zellproliferation bewrikt. Unsere Daten zeigen, dass gezielte Methylierung des EpCAM-Promotors ein Ansatz in der Therapie von Krebserkrankungen sein könnte, in denen EpCAM überexprimiert wird.

Links
Zum Seitenanfang