Experimenteller Ablauf zur Identifizierung neuer RomA Substrate

9. Mai 2018 /

Neue Veröffentlichung in "J. Mol. Biol."

Indentifizierung neuer Substrate der RomA Protein Lysin Methyltransferase

Neue Veröffentlichung in "J. Mol. Biol."

RomA ist eine bakterielle Protein-Lysin-Methyltransferase aus Legionella pneumophila. Es ist essentiell für die Infektion von menschlichen Zellen und methyliert Histon H3 an Lysin 14. In dieser Publikation haben wir erstmals die Substratspezifität von RomA untersucht und zeigen, dass es eine G-K-X- (PA) -Sequenz erkennt, die in einen basischen Aminosäuresequenzkontext eingebettet ist. Auf dieser Grundlage identifizierten wir weitere humane Proteine, die während der Infektion durch RomA methyliert werden. Unsere Daten zeigen, dass die bakterielle Methyltransferase RomA auch humane Nicht-Histon-Proteine methyliert, was auf eine vielfältige Rolle im Infektionsprozess schließen lässt.
 
Links

Kontakt

Dieses Bild zeigt  Albert Jeltsch
Prof. Dr.

Albert Jeltsch

Abteilungsleiter Biochemie, geschäftsführender Institutsleiter

Zum Seitenanfang