Schematische Darstellung des Komplex von NSD1 und Histon H1

16. Januar 2014 / Albert Jeltsch

Neue Veröffentlichung in "Chemistry & Biology"

Die NSD1 Protein Methyltransferase methyliert Histon H1

Die NSD1 Protein Lysin-Methyltransferase (PKMT) methyliert Lysine 36 von Histone H3 methyliert. Wir zeigen hier, dass NSD1 aromatische, hydrophobe und basische Aminosäuren an den -2, -1 und +2, und +1 Positionen ihres Substratpeptids bevorzugt. Wir identifizierten 25 neue, nicht-Histon-Peptid-Substrate NSD1, von denen allerdings nur zwei (schwach) auf Proteinebene methyliert werden, was darauf hindeutet, dass unstrukturierte Proteinbereiche bevorzugte Substrate von NSD1 sind. Die in der Literatur beschriebene Methylierung von p65 und H4K20 wurde nicht beobachtet. Wir identifizierten Methylierung von H4K44 (schwächer als H3K36) und H1.5 K168, die viel stärker als H3K36 war. H1.5 K168 ist damit das beste bisher identifizierte NSD1 Substratprotein. Darüber hinaus zeigen wir, dass Sotos Mutationen in der SET-Domäne von NSD1 eine Inaktivierung des Enzyms zur Folge haben. Unsere Ergebnisse zeigen die Bedeutung der Spezifität Analysen von Protein PKMTs, um Signalwege der Lysin-Methylierung zu verstehen.

 
Links
Zum Seitenanfang