Abteilung Technische Biochemie

Infos für SchülerInnen

Erfahren und ausprobieren, was technische Biochemie ist.

Was ist technische Biochemie?

Die Technische Biochemie schlägt eine Brücke zwischen Biologie, Chemie und Ingenieurwissenschaften. Zwei wichtige Pfeiler bilden die Biokatalyse und die Bioinformatik. Die Abteilung Technische Biochemie erforscht, wie Proteine und lebende Systeme für Produktionsprozesse in der Industrie genutzt werden können.

Die moderne Biotechnologie ermöglicht es, mit Mikroorganismen in großem Maßstab medizinische Wirkstoffe wie Insulin, Nahrungsmittelzusätze wie Vitamine und wertvolle Chemikalien herzustellen. Selbst Rohstoffe zur Herstellung von Kunststoff und Treibstoffe wie Bioethanol lassen sich mithilfe von Mikroorganismen gewinnen. Damit spielen sie in Zeiten der Erdölverknappung eine zunehmende Rolle in der industriellen Produktion.

Die Abteilung Technische Biochemie arbeitet daran, die mikrobiellen Produktionsmöglichkeiten auszuweiten und zu verbessern. Dabei greifen die Forscher am zentralen Dreh- und Angelpunkt im mikrobiellen Stoffwechsel an – der Biokatalyse: Durch die Aktivität von Enzymen werden biochemische Reaktionen ausgelöst oder beschleunigt, die zu nützlichen Produkten führen – nützlich für die Mikroorganismen oder eben für den Menschen.

Mit dem technologischen Fortschritt steigt in allen Industriezweigen der Bedarf an neuartigen Materialien, die höchste Ansprüche erfüllen. Das Team erforscht und entwickelt deshalb Biomaterialien der besonderen Art: aus anorganischen und organischen Komponenten nach dem Vorbild der Natur.