Invertierte Bindung von Cytosin im aktiven Zentrum der DNMT3A

25. Juni 2019 /

Neue Veröffentlichung in "J. Mol. Biol."

Mechanismus DNMT3A katalysierten Cytosin-N3 Methylierung

Neue Veröffentlichung in "J. Mol. Biol."

Kürzlich haben wir entdeckt, dass verschiedene DNA-(Cytosin C5)-Methyltransferasen, einschließlich DNMT3A, geringe Mengen von N3-Methylcytosin erzeugen, das mutagen ist (Rosic et al., Nat. Genet. 2018, 50, 452-459). Diese Reaktion führte zur gemeinsamen Evolution von DNMTs und ALKB2-DNA-Reparaturenzymen, die N3-Methylcytosin in DNA reparieren. Der Mechanismus der N3-Methylierungsreaktion blieb allerdings unklar und wurde in dieser Veröffentlichung untersucht. Unsere Daten zeigen, dass die Methylierung von N3 anstelle von C5 durch eine invertierte Bindung der aus der Doppelhelix ausgeklappten Cytosin-Zielbase in die Tasche des aktiven Zentrums der DNA-Methyltransferase verursacht wird. Angesichts der Tatsache, dass alle DNA- (Cytosin C5) -Methyltransferasen einen gemeinsamen katalytischen Mechanismus aufweisen, ist es wahrscheinlich, dass andere Enzyme dieser Klasse nach demselben Mechanismus 3 mC erzeugen.

 
 
Links
Zum Seitenanfang