Schematische Abbildung der Regulation der Untereinheiten Stöchiometrie mittels Ubiquitinierung

20. Januar 2015 /

Neue Veröffentlichung in "J. Biol. Chem."

Regulation der Untereinheiten Stöchiometrie in Proteinkomplexen

Die Untereinheiten-Stöchiometrie der aus heterologen Untereinheiten zusammengesetzten Proteinkomplexe muss in der Zelle streng reguliert werden. Der Überschuss einer Untereinheitenspezies kann unspezifische und toxische Interaktionen mit anderen Proteinen eingehen. Dies muss in der Zelle vermieden werden. Anhand des aus zwei verschiedenen Untereinheiten Fas1 und Fas2 aufgebauten 2,6 Megadalton großen Fettsäuresynthase Komplexes der Hefe können wir zeigen, dass eine Abwesenheit der Untereinheit Fas1 dazu führt, dass die Fas2 Untereinheit selektiv durch das Ubiquitin-Proteasom System abgebaut wird. Dieser Abbau wird induziert durch die Ubiquitin Ligase Ubr1. Das Hsp70 Chaperon Ssa1 hält den nicht assemblierten Fas2 Untereinheitenkomplex löslich und erlaubt nach nachfolgender Ubiquitinierung die Übergabe der Fas2 Untereinheiten durch den AAA-ATPase Motor Cdc48 an das Proteasom

Links
Zum Seitenanfang