Bewegung der RFTS Domäne (blau) regelt den Zugang von DNA in das aktive Zentrum von Dnmt1

18. Februar 2014 / Albert Jeltsch

Neue Veröffentlichung in "ChemBioChem"

Regulation der Aktivität von Dnmt1

In einem neuen Papier zeigen wir, dass die Aktivität der humanen DNA Methyltransferase Dnmt1 durch ihre RFTS Domäne reguliert wird, die als Autoinhibitor den Zugang zur DNA-Bindungstasche blockiert. Wir zeigen, dass die Schwächung der Wechselwirkung der RFTS Domäne und der katalytischen Domäne durch Austausch einiger Aminosäuren zu einer hyperaktiven Variante von Dnmt1 führt - ein seltener Befund bei mechanistischen Untersuchungen an Enzymen. Darüber hinaus zeigen wir, dass diese Mutation Dnmt1 auch in Zellen aktiviert, was beweist, dass die Positionierung der Domain RFTS Dnmt1 Aktivität auch in den Zellen reguliert. Dieser Prozess könnte eine Rolle bei der Aufrechterhaltung der DNA Methylierung spielen, einem zentralen epigenetischen Prozess, der für die menschliche Embryonalentwicklung erforderlich ist.

Links
Zum Seitenanfang